View content

Anbeizen

Anquellung und Hochziehen tieferliegender Schichten durch nachfolgende Lackschichten beim Lackiervorgang oder bei der Trocknung.
View content

Beifallen

Zu langsame Verdunstung von Restlösemitteln aus einem frisch lackierten Aufbau. Dadurch entsteht eine großflächig eingefallene Lackoberfläche. Kann zur Glanzreduzierung (Schleier) führen; lokal begrenzt auch als Randzonenmarkierung (siehe Kapitel „Randzonenmarkierung”).
View content

Durchschliffmethode

Alle Informationen zu der Durchschliffmethode
View content

Fehler bei der Kunststofflackierung - Nadelstiche

Kleine Löcher in der Lackierung durch Poren und Lunker im Kunststoff. Tritt häufig auf weichelastischen Teilen (z. B. PUR- Heckspoilern) und glasfaserverstärkten Kunststoffen auf.
View content

FLECKENBILDUNG DURCH ÄUSSERE EINFLÜSSE

Anätzung oder Verfärbungen auf der Lackoberfläche durch unterschiedliche Verursacher, die fleckartig in verschiedener Form, Farbe und Größe auftreten
View content

Haftungsverlust

Der Haftungsverlust kann in zwei verschiedenen Ausprägungen auftreten. Man unterscheidet dabei die Haftungsstörung zum Untergrund (gesamter Lackaufbau) und den mangelnden Verbund zwischen einzelnen Schichten.
View content

Kocher

Blasenähnliche Oberflächenstörungen durch im Lackfilm eingeschlossene Lösemittel.
View content

Krater

Kreisförmige Mulden mit Durchmessern von 0,5 bis 3 mm. Das Erscheinungsbild reicht von sehr flachen Mulden in der letzten Lackschicht bis zu gravierenden Benetzungsstörungen, die bis zum Untergrund durchgehen.
View content

Läufer

Tropfen- oder wellenförmige Verdickungen von Lack auf senkrechten Flächen (Nasen, Tränen, Gardinen).
View content

Lösemitteltest

Informationen und Tips zur durchführung des Lösemitteltests
View content

Metamerie

Metamerie heißt der Effekt, bei dem der Farbton zweier Lackierungen zum Beispiel bei Tageslicht gleich aussieht, bei einer künstlichen Beleuchtung, wie Garagen- oder Straßenbeleuchtung, jedoch Farbtonunterschiede erkennen lässt.
View content

Orangenschaleneffekt

Wellige, schlecht verlaufene Oberflächenstruktur einer Lackierung (mageres Spritzbild).
View content

Pflegehinweise

Es ist praktisch unvermeidbar, dass äußere Einflüsse wie Feuchtigkeit, Temperaturwechsel, Sonneneinstrahlung, Streusalz, Industriegase, Vogelkot, Baumharze die Lackierung angreifen.
View content

Polierflecken

Markieren von Polierstellen mit geringem Glanzgrad und Vergrauung durch sehr feine Riefen in der Lackoberfläche.
View content

Schleifriefenmarkierung

Schleifriefen im Untergrund zeichnen sich als Riefen in der Reparaturlackoberfläche ab.
View content

Schmutzeinschlüsse

Meist kleine, unregelmäßige Erhebungen im Lackfilm, die durch Fremdpartikel (z. B. Staub) in unterschiedlicher Größe, Form, Art und Verteilung auftreten.
View content

Spritznebel/Overspray

Auf der Oberfläche fein zerstäubte oder vom Lackfilm nicht vollständig aufgenommene Spritznebeltröpfchen aus dem Lackierprozess.
View content

Spritznebelzusammenballung

In die frisch lackierte Lackoberfläche eingefallene Spritznebelzusammenballungen, die aus dem Lackierumfeld stammen.
View content

Steinschlag

Mechanische Beschädigung des Lackaufbaus durch aufschlagende Steinchen (z. B. Rollsplitt).
View content

Wasserfleckenbildung

Ringförmige, meist helle, weißliche Flecken/Anquellungen auf der Lackoberfläche durch Eintrocknen von Wasser, in Verbindung mit Kalk und Salz. Die Innenflächen sind meistens unversehrt, die Randzonen markieren sich durch leichte Erhebungen.